Stammsitz von diwima ist in Münster/Westfalen. Doch unsere Produkte sind mittlerweile in kleinen, mittelgroßen und großen Revieren in ganz Deutschland in Betrieb. Jäger, Revierinhaber sowie forst- und jagdrelevante Behörden erleben den Nutzen intelligenter IT in ihrer alltäglichen Kommunikation, in ihrer Sicherheit und nicht zuletzt in ihrem wirtschaftlichen Erfolg.

Von der ersten Idee bis zur Marktreife standen uns dabei starke Partner zur Seite und renommierte Pilotreviere aus ganz Deutschland freuten sich auf die ersten Testläufe: In sieben Bundesländern und bei insgesamt zehn Drückjagden folgte auf den Probebetrieb die erfolgreiche Praxis! Lesen Sie hier die Stimmen dazu:

Gut Stieten GmbH & Co. KG

Forstbewirtschaftung und Tierhaltung

Es ist ein sehr großer Vorteil, das Wild bereits bei der Bergung im Revier digital erfassen zu können

Die Arbeit mit der diwima® hat bei unseren Drückjagden viele Abläufe vereinfacht, übersichtlicher gemacht und auch Zeit eingespart. Es ist ein großer Vorteil, das Wild bereits bei der Bergung im Revier aufnehmen zu können, denn dort ist noch Zeit dafür und wenig Hektik. Auf dem Streckenplatz geht es oft grob zu, bei großen Strecken wird es unübersichtlich, wenn dann auch noch schlecht ausgefüllte Zettel für Verwirrung sorgen, kann man das sicher nicht gebrauchen.

Durch das Scannen und Eingeben der Wildmarke im Revier und das Senden an ein zentrales Gerät werden die genannten Probleme ausgeschlossen. Außerdem kann man am Streckenplatz schon organisieren und planen, weil man weiß, welches und wieviel Wild am Streckenplatz zu erwarten ist, obwohl man es noch nicht gesehen hat. Die Auswertung der Strecke kann schon erfolgen, bevor alles Wild versorgt ist. Somit ist ein schnellerer Gesamtablauf möglich.

Die Arbeit mit der diwima® ist einfach und übersichtlich und auch für Menschen schnell zu erlernen, die nicht auf dem neusten technischen Stand sind. Mich hat das Konzept überzeugt und ich freue mich, auch in Zukunft mit dieser Erleichterung arbeiten zu können!


Thomas Balkow

Revierjagdmeister und Dipl.-Ing. Forstwirtschaft Betriebsleitung Jagd und Forst

Jagdschule Teutoburger Wald

Jagd lehren. Jagd leben.

diwima ist eine hilfreiche Innovation im jagdlichen Sektor

Das System erleichtert und unterstützt uns Jäger bei der gesamten Streckenverwaltung. Vor allem bei der Erfassung der Jahresstrecke für die Jagdbehörde sowie beim Reviermanagement im Jahresverlauf ist sie eine große Hilfe. Ein konkretes Beispiel in diesen Zusammenhang ist die Erfassung der detaillierten Streckendaten über das ganze Jagdjahr hinweg.

Die bisherige Handhabung sah vor, dass der Revierinhaber mühselig von allen „Mitjagenden“ Daten und Unterlagen zusammentragen musste, um diese zu erfassen und anschließend zu übermitteln. Gerade hier ist die diwima® kinderleicht in der Handhabung und die Erfassung der Daten kann durch jeden beteiligten Jäger vorgenommen werden.

Gleichzeitig sind die Daten überall verfügbar und abrufbar. Die diwima® ist außerdem eine große Erleichterung für alle Beteiligten während der Durchführung einer Gesellschaftsjagd. Jagdleiter, Ansteller, Nachsuchenführer etc. sind direkt miteinander vernetzt und können den aktuellen Stand und gegebene Situationen im Bezug auf Organisation der Nachsuchen und Streckenerfassung in Echtzeit abrufen.


Benjamin Haverkamp

Revierjagdmeister JTW GmbH, Lehrrevier für Berufsjäger, Jagdscheinanwärter und Jungjäger Hessen

Fürstliches Forstamt Bückeburg

Als Privatforstbetrieb des Fürsten zu Schaumburg-Lippe bewirtschaftet das Fürstliche Forstamt in Bückeburg Wald in einer Größe von circa 3.900 Hektar.

Endlich eine Form von Digitalisierung, die einem auch in der Praxis Arbeit am PC erspart

Endlich einmal eine Form von Digitalisierung, die einem auch in der Praxis Arbeit am PC erspart, anstatt diese auszuweiten. Das Listenschreiben hat ein Ende und die Anbindungsmöglichkeiten, um die Daten an die Behörden, Kunden, Hegeringe etc. weiterleiten zu können, sind zukunftsorientiert.


Sören Peters

Förster & Berufsjäger

Hubertus Fieldsports

Hochqualitative Jagdbekleidung & Jagdzubehör

Unglaubliche Beschleunigung von Abläufen und Erhöhung der Datenqualität

Der große Vorteil bei der digitalen Wildmarke besteht darin, dass die erlegten Stücke Wild nicht mehr mehrfach bei der Drückjagd erfasst werden müssen. Der Jagdleitung liegt das Ergebnis im Moment der Erfassung bereits vor. Unleserliche, handschriftliche Mappen und die notwendige Erfassung in der EDV gehören damit der Vergangenheit an. Dies beschleunigt den Ablauf und die Datenqualität erheblich.


Alexander Busch

Geschäftsführer Hubertus-Fieldsports, Niedersachsen

Sie wünschen persönliche Beratung?

Wir beraten Sie gern persönlich!